Außengelände

Im Sinne ganzheitlichen Lernens und dem Erfassen und Verstehen von Erscheinungen, Prozessen und Zusammenhängen Außengelände Baumjungs
haben fachübergreifendes und fächerverbindendes Arbeiten in Projekten einen hohen Stellenwert an unserer Schule.


Schon in der Grundschule - und mit zunehmendem Alter der Schüler/innen - bieten wir den Projektunterricht an außerschulischen Lernorten an. Ein wesentliches Element der unserer Pädagogik ist die Einsicht, dass der Klassenraum und auch das Schulgelände nicht groß genug sind, um intensivste Lernerfahrungen zu sammeln. 

Seit Jahren wird in der Pädagogik beobachtet, dass es Schülern/innen heutzutage an sogenannten Primärerfahrungen mangelt. Sie lernen in erster Linie über mediale Vermittlung die Phänomene der Naturwissenschaften kennen, können diese aber nicht mit eigenen Lernerfahrungen in Verbindung bringen. Die moderne Lernforschung zeigt deutlich auf, dass das Lernen dann besonders erfolgreich ist, wenn neues Wissen an eigene Erfahrungen anknüpfen kann. Dazu muss die Schüler/innen aktiv in den Lernprozess eingebunden sein. Nur dann kann er sein Wissen selbst konstruieren, denn nur vieldimensionale Wissensvermittlung führt zu nachhaltigen Lernerfolgen.

Aussengelaende LinaMarieEin wichtiges Anliegen bei diesem Ansatz ist, dass unsere Schüler/innen einen engen Kontakt zur Natur erleben. Sie können ihre Umwelt zu allen Jahreszeiten und bei Wind und Wetter kennenlernen und erforschen. Durch diesen engen Kontakt zur Natur und Umwelt, kann der Aspekt der Nachhaltigkeit im Lernen an unserer Schule eindringlicher vermittelt werden. Die Forderung nach tiefgreifendem Lernen, in Bezug auf Umweltschutz und nachhaltigen Umgang mit unseren Umweltressourcen, wird seit Jahren gestellt. Wir sehen Naturerfahrungen, Wissen über die Natur sowie eine emotionale Beziehung der Schüler/innen zur Natur als wichtigste Grundlage dafür, Schüler/innen für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen zu sensibilisieren. Man kann nur rücksichtsvoll und nachhaltig mit etwas umgehen, das man kennt und zu schätzen gelernt hat.

Unsere Schüler/innen haben stets Gelegenheit, auf unserem Außengelände umfangreiche Naturerfahrungen zu sammeln. Dieses befindet sich an der Woldline 12a (Petersfehn I / BadZwischenahn). Vor Ort befinden sich 2 Bauwagen, in denen gearbeitet werden kann, unteranderm befinden sich dort drin Geräte mit denen gearbeitet wird sowie die sanitäre Anlagen. Meist halten sich die Schüler/innen im Freien auf, wo beispielsweise auch der gemeinsame Kreis um die Feuerstelle stattfindet. Auf dem Außengelände arbeiten die Lehrer/innen gemeinsam mit unserem Erlebnispädagogen (Robert Brakel) an aktuellen Sachkundethemen sowie anderen gemeinsamen Klassenthemen. 


Die Grundschüler/innen besuchen das Außengelände 14-tägig im Wechsel zum Sachunterricht im Schulhaus.Außengelände Popcorn1

Die Schüler/innen der IGS besuchen das Gelände angepasst an die Lerninhalte nach entsprechendem Bedarf. 

© 2019 Freie Schule Oldenburg. All Rights Reserved.