Verpflegung

Die Schüler/innen bringen ein eigenes, möglichst zuckerarmes Getränk mit zur Schule. Dieses darf mit in den Klassenraum genommen und jederzeit getrunken werden, wenn es den Unterricht nicht stört. Ergänzend stehen folgende Getränke von 8.00 bis 15.00 Uhr (Freitag von 8.00 – 13.00 Uhr ) in der Mensa bereit: Trinkwasser (vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt regelmäßig kontrolliert und überpüft) Pfefferminz – und Früchtetee, je nach Jahreszeit warm oder kalt Taurin- und koffeinhaltige Getränke sind untersagt.

Die Schüler/innen bringen ein eigenes gesundes Frühstück mit in die Schule. Laut Schulordnung wird dieses ausschließlich in der Mensa gegessen und es soll an normalen Schultagen keinen Zucker enthalten. An besonderen Tagen wie Ausflügen oder Geburtstagen ist das „Naschen erlaubt“.

Das Mittagessen wird in der schuleigenen Mensa an 5 Tagen in der Woche ausgegeben (zusätzlich 42,00 € mtl. für 4 Essen/Woche bzw. 52,00 € mtl. für 5 Essen/Woche). Wir legen Wert auf gesunde Ernährung und haben uns gemeinsam mit den Eltern für die „Feine Kinderküche – Ratatouille“ entschieden. Nähere Informationen zu unserem Lieferanten: www.ratatouille-catering.de

Zu besonderen Anlässen oder als Hort- oder Ferienangebot kochen oder backen wir gern gemeinsam mit unseren Schülern/innen in der Schulküche.

Im Rahmen des EU-Schulprogramm können wir den Schülern/innen der Grundschule ergänzend zum aus dem Elternhaus mitgebrachten gesunden Frühstück an 2 Tagen der Woche eine Extraportion Obst oder Gemüserohkost, während eines in den jeweiligen Klassenverbänden gemeinsam eingenommenen Frühstücks, anbieten. Das aus biologischen Anbau stammende Obst und Gemüse wird i.W. jeweils von 2-3 Schülern/innen gemeinsam mit einem Betreuer/in vorbereitet. Um an diesem EU- Programm teilnehmen zu können, muss sich die Schule für jedes Schuljahr neu bewerben. Eine Voraussetzung für eine mögliche Teilnahme ist nicht nur die Durchführung des aid-Ernährungsführerscheins für Schüler/innen, der 3.Jahrgangsstufe, sondern auch ein entsprechendes Angebot an Unterrichtseinheiten "Gesundheit und gesunde Ernährung" im Laufe des Schuljahres. Dazu gehören u.a. Projekttage, Projektwochen, Besuche einer landwirtschaftl. Einrichtung und Arbeiten im Schulgarten. Die Schüler/innen lernen so auch in der Praxis den sicheren, hygienischen, nachhaltigen und umweltfreundlichen Umgang mit wertvollen Lebensmitteln.

© 2019 Freie Schule Oldenburg. All Rights Reserved.